Dankbarkeit

Was fällt dir zu Dankbarkeit ein?

Ein liebevoller und warmer Herzensstrom. Dein Herz öffnet sich ganz weit. Du kannst nicht nur all deinen Segen sehen, sondern ihn auch ganz tief im Herzen spüren. Du bist so reich an Liebe und Mitgefühl, tiefer Verbundenheit, die letztlich auch immer in einer tief empfundenen Geborgenheit gipfelt.

Plötzlich kannst du es deutlich erkennen, wie das Leben dich trägt und unterstützt.

Danke bunt

Das hat nichts mit Schönfärberei zu tun, denn dir sind auch durchaus die dunklen und schmerzvollen Stunden deines Lebens bewusst. Da ist plötzlich ein lautes und eindeutiges JA ZU ALLEM WAS IST. Es sind Momente tiefster Liebe, geliebt werden und Hingabe.

Ich finde solche Momente total beglückend, aber sie kommen manchmal einfach nicht in aller Tiefe. Irgendwie hat das für mich was mit Gnade zu tun. Ich kann diese ersehnten Gefühle nicht „machen“. Ich kann zwar aufmerksam sein und aufpassen auf das, was das Leben mir schenkt, aber es hat nicht imnmer die gleiche Intensität – was dann für ein Gefühl dabei entsteht…

Deine Wahrnehmung (Fokus/Ziel/Absicht) folgt immer der Aufmerksamkeit. Wenn du also ab heute deinen Fokus (mehr) auf das richtest , was du liebst, was dich liebt, was dich stützt, was dich im Leben hält und trägt, werden die Momente, die du als Gnade empfindest, mehr und mehr. Sie werden auch immer länger und vor allem tiefer.
Betrachte diese Aufmerksamkeits-Übung wie eine Art Meditation.

Im Laufe dieser Übung wirst du sehen, wie viele Momente, Dinge, Situationen und Menschen es in deinem Leben gibt, die dir helfen, diese Erfahrung von Freude, Liebe und Dankbarkeit machen zu können.
Und es kommt noch besser, denn im Laufe der Übung tut sich nicht nur etwas in deinem Geist, sondern auch die zellulare Beschaffenheit deines Gehirn verändert sich im Laufe der Zeit.

Es passt sich nämlich deinem Geist an. Es kommen dir fast „automatisch“ mehr und mehr Erinnerungen in den Sinn, passend zu deiner jeweiligen Erfahrung aktueller Dankbarkeit. Das wiederum bedeutet, dass sich Erinnern (Denken und Gedanken) mit deiner gegenwärtigen Situation mischt.

Diese verstärkt wiederum die neue aktuell entstehende Erfahrung, die du gerade machst. Kannst du den Zusammenhang von Geist und Körper hier erkennen? Vergiss nie: Der Körper, also auch die immer wieder stattfindende Neu-Strukturierung deines Gehirns, folgt dem Geist. Beginne noch heute damit.

Okay, mach ich! Ich will meinen Fokus  auf das richten, was ich liebe, was mich liebt, was mich stützt … Hm…

Ich fühle mich geliebt, wenn ich daran denke, dass das ganze Leben mein persönlicher Liebhaber sein könnte – mit unendlich vielen Gesichtern und Händen. 

Genau so ist es! ICH verfüge über unzählige Möglichkeiten und Boten, dich meine Liebe erfahren zu lassen. Menschen, die ICH für dich lächeln lasse, oder die ICH inspiriere, dir Dinge zu sagen, die ICH dich wissen lassen will, Situationen, die ICH für dich erschaffe, Sätze oder Gedanken, die ich dir zufallen lasse, Ideen, die ich dir schicke…

Ja, ich liebe es zu schreiben und ich bin dankbar, wenn mir Ideen und Themen einfallen, über die ich schreiben kann – hi, so wie jetzt gerade.

Weiter – was noch? Was liebst du? 

Ich liebe das Wasser, ich schwimme und bade gern.
Ich liebe Musik.

Ich singe gern.
Ich lese gern.
Ich liebe schön illustrierte alte oder auch neue Kinderbücher – überhaupt.
Ich empfinde gerade die Dankbarkeit über all diese Schätze – und das erzeugt  ein so herrliches, reiches Gefühl in mir.
Töne, Farben, Bilder… malen und dabei Musik hören…

Ich liebe es zu Lachen, hab immer Freude an der Freude.
Ich bin sehr dankbar für meine Arbeit in der ich Erfüllung und Liebe finde.

Ich lese so gern, beschäftige mich mit Themen: Das menschliche Gehirn und wie es funktioniert, Kommunikation, das Fühlen, Denken und Erleben – also die Wahrnehmung des Menschen fasziniert mich ebenso.

Ich liebe meine Kameras, mit den ich immer so schöne Bilder machen kann und mein geliebtes Bildbearbeitungsprogramm (meinen Zauberkasten), mit dem ich neue Wirklichkeiten erschaffen kann.

Ich tanze gern und mach dabei Faxen.
Ich beobachte gern.
Ich genieße oft und gern mein Essen.
Ich schlafe gern lange aus.
Ich liebe meinen freien Tage, in denen ich so viele gute Möglchkeiten habe, sie zu genießen.

Mein geliebtes Menschenwesen, dieses Bild soll ir heute als Symobol dien für all die Liebe ddie ich für dich hab. Es soll dir Momente tiefen Glücks, Freude und Dankbarkeit in Erinnerung rufen. Momente in denen die die Tränen der Freude dein Gesicht erhellten. Momente in denen du MICH tief und innig erlebt hast. Du bist mein Schatz.

Mein geliebtes Menschenwesen,
dieses Bild soll dir heute als Symobol dienen für all die Liebe die ich für dich hab. Es soll dir Momente tiefen Glücks, Freude und Dankbarkeit in Erinnerung rufen. Momente in denen dir die Tränen der Freude dein Gesicht erhellten. Momente in denen du MICH tief und innig erlebt hast. Du bist mein Schatz.

Wow, du geliebtes Lichtwesen, das ist aber eine ganze Menge von Dingen die du liebst! Ist dir vielleicht aufgefallen, dass während du diese Dinge hier alle aufgezählt hast, du schon dieses wunderbare Kribbeln im Bauch hast?

Ja, tatsächlich!

Und du hast diese Dinge hier gerade nur aufgezählt – nichts davon tust du gerade wirklich.

Also allein das Erinnern und Abrufen von den Dingen, die dir ein Gefühl von Dankbarkeit und Freude bereiten, bringen dich genau dorthin wo du so gerne sein möchtest: In das tiefe Gefühl von Dankbarkeit, Liebe und echte Freude. Ist das nicht der Hammer… ?!

Stimmt! Dazu nehme ich mir allerdings leider oft viel zu wenig Zeit, weil immer so viel zu tun ist.

Über deine Gefühle von Überforderung sprechen wir demnächst ausführlich, okay?

Okay! Gerne!

Ein weiteres Gespräch zu diesem Thema findest du hier:

Liebevolle Impulse zu Überforderung und Erschöpfung

Olaf und Marina

Advertisements

8 Antworten zu “Dankbarkeit

  1. Pingback: 2 Gute Kräfte: Dank für 2012 und Willkommen an 2013 | Licht-Gestöber

    • Liebe Kimi,
      sei herzlich willkommen hier auf unserem Blog Liebevolle Impulse. Weißt du was mich gerade jetzt mit innig tiefer Dankbarkeit erfüllt?
      Dein Kommentar hier. Das es Menschen gibt die unsere Impulse lesen, die etwas in ihnen berührt, das unsere liebevollen Impulse etwas mit den Menschen machen. Das wir hierdurch die Menschen erreichen können um sie zu unterstützen. Das ich dadurch ganz viel Mitgefühl und Liebe erfahren darf. Ja Kimi, das waren jetzt spotan ganz viele DANKE die mir gerade durchs Herz gehen.

      Liebe Kimi, ich kenn das Gefühl auch zu gut, da gibts ne ganze Menge für das ich dankbar sein kann, nur ich empfinde dergleichen in dem Moment nicht wirklich. Dieses Danke kommt eher aus meinem Kopf denn dem Herzen. Es fühlt sich nicht wirklich nach echter Dankbarkeit an.

      Nun, meine Erfahrung ist aber auch das ich je mehr ich mich auf Dankbarkeit fokusiere, ich mich erinnere wann, wo und vor allem wie tief ich in verschiedenen Situationen meines Lebens Dankbarkeit erfahren habe, desto eher und mehr bin ich genau da.
      In der Dankbarkeit 😀 😀 😀 Vielleicht magst du ja noch weitere Erfahrung diesbezuüglich mit uns teilen.

      Hab ganz herzlichen Dank für deine Zeilen hier. Denn deine Zeilen werden sicher noch viele andere Menschen berührn und beschenken. Ein frohes und neues Jahr wünscht dir,
      Olaf

  2. Dankbarkeit ist ein schönes Wort, und es fühlt sich gut an, dankbar sein zu können. Manchmal kann ich es aber einfach nicht sagen oder fühlen, weil ich so weit von mir weg bin und nur noch funktionere. Aber es ist dann ja auch schön, wenn ich wenigstens denken kann, dafür könnte ich jetzt dankbar sein. Denn es gibt wirklich soooooooo viel, für das ich gerade JETZT und in diesem Moment DANKE sagen und fühlen könnte:
    Danke für den Baum, den ich gerade aus dem Fenster heraus sehen kann, Danke für die Wärme im Raum, die ich gerade fühlen kann, Danke für meine Finger, die das hier gerade für mich eintippen, Danke für meinen Kopf, der das gerade so schön programmiert, was ich hier mitteilen möchte, Danke, dass ich jetzt den Telefonhörer nehmen könnte um mit jemanden zu reden, Danke, dass ich jetzt von diesem Stuhl aufstehen könnte, um einige Schritte zu gehen, Danke, dass ich die schöne Musik, die gerade im Radio läuft, hören kann, Danke, dass ich jetzt ein schönes Mittagessen hatte, und ich satt bin….
    Ich bin jetzt total überrascht, das waren jetzt 8 Dinge zum DANKEN, in so einem kurzen Augenblick….. D A N K E dafür.
    Vielen Dank für die Möglichkeit, dies mit euch hier zu teilen.
    Liebe Grüsse von Kimi

    • Liebe Kimi,
      sei herzlich willkommen hier auf unserem Blog „Liebevolle Impulse“ – schön, dass du uns von dir erzählst! 😀 🙂
      ich glaube, so wie dir geht es ganz vielen – ich kenne das jedenfalls auch, dass ich mich in manchen Situationen so „dümpelig“ fühle, dass gerade nicht so spontan die Dankbarkeit zu fühlen ist. Und dann mache ich – genau wie du hier gerade die Erfahrung, dass sich meine Stimmung verändert, während ich erst mal nur im Kopf angefangen habe, meine Aufmerksamkeit auf das zu richten, was in diesem Moment oder auch überhaupt für mich dankenswert ist. Irgendwie erreichen dann diese schönen Dinge, mit denen ich mich dann gedanklich verbinde, mein Gefühl.
      Und gerade bin ich auch sehr dankbar über unsere Kommunikationsmöglichkeit hier in der Blog-Welt. Zu sehen, dass unsere Gedanken irgendwo was Liebevolles „anrichten“ – ist ne tolle Erfahrung. Hab vielen Dank, dass du deine Gedanken und Gefühle gerade mit uns geteilt hast.
      Ganz herzlich grüßt dich
      Marina

  3. angelheartkarina

    Ich finde Dankbarkeit ein so schönes Thema! Ich fühle Dankbarkeit in so vielen kleinen Dingen, das kann der Sonennschein sein, blauer Himmel, schöne Momente, die Liebe…. Ich habe auch ein kleines Buch, in das trage ich alles ein, für das ich dankbar bin, und mittlerweile ist es schon ein recht dickes Büchlein! 🙂 Aber natürlich kenne ich auch Momente, wo sich auch mal Traurigkeit in mir breit macht oder zweifel. Dann fällt es mir auch manchmal schwer dankbar zu sein. Mir sagte auch mal jemand, „sei dankbar auch für die Probleme in Deinem Leben“. Das fällt mir natürlich auch schwer, dankbar zu sein für Probleme. Aber dankbar bin ich für Lösungen, die ich dann finde oder Erfahrungen, die ich daraus lernen konnte. Dankbarkeit kann so vielseitig und facettenreich sein. Gute Nacht! 🙂

  4. angelheartkarina

    P.S.: Und dankbar bin ich für diese wunderschöne Webseite hier, die mir so oft liebevolle Impulse und kraft gibt!

    • LIebe angelheartkarina,
      da muss ich aber schmunzeln, denn solch ein Dankbarkeitsbüchlein habe ich auch, in das ich fast an jedem Abend einiges einzutragen habe (außer dann, wenn ich einfach ZU müde dazu bin).
      Und ich bin auch sehr dankbar über die hier wachsende Blog-Haus-Gemeinschaft 🙂 😉 😀
      Sei ganz herzlch gegrüßt von
      Marina 🙂 😀

  5. Liebe Angelheartkarina,
    das mit deinem Büchlein, finde ich eine Klasse Idee. Dort kannst du all die kleinen und großen Geschenke voller Dankbarkeit in dein Büchlein eintragen. Denn in dem Moment wo du sie noch mal aufschreibst, erlebst du sie ja auf Seelenebene moch einmal. Während du sie noch mal auf Seelenebene erlebt, vertieft sich wiederum dein Bewusstsein für Dankbarkeit. D.h. deine Sinne schärfen sich mehr und mehr für das wofür du dankbar bist und es kommen mehr und mehr Dinge die dich mit Dankbarkeit erfüllen. Tolle Sache. Liebe Kimi, ist es nicht ein wundervolles Gefühl dankbar zu sein? Es lässst uns all den Reichtum erfahren mit dem wir gesegnet sind 😀 😀 😀
    Sei herzlich gegrüßt und mit Dankbarkeit für dein Sein gesegnet,
    Olaf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s